Präzision vom Prototyp bis zur Serie

...dass dies nicht nur ein leeres Versprechen ist, zeigt unsere über 50-jährige, erfolgreiche Firmen- geschichte.
Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Hochleistungs- stanzwerkzeugbau, ergänzt durch ein innovatives Team, neueste Technologien und ein Höchstmaß an Flexibilität machen uns für unsere Kunden zu einem zuverlässigen Partner.
Mit großem Gespür für technische Machbarkeit entwickelt unsere Konstruktionsabteilung intelli- gente und praxisorientierte Lösungen, wobei der enge Kontakt zu unseren Kunden, über alle Pha- sen hinweg, an erster Stelle steht.
Werden auch Sie einer unserer zufriedenen Kun- den und lassen sich von den Vorteilen eines fami- liengeführten Unternehmens überzeugen!
Produktquerschnitt

Querschnitt durch die Produktpalette

Unsere Produkte

Stanzgitter

Stanzgitter aus feuerverzinntem Material.

Codierscheibe

Codierscheibe für das ESP mit 120 identischen Schneidstempeln. 8µm Schneidspalt.

Kammvarianten

Kammvarianten mit Sollbruchstellen. Durch pneumatisch ein-/ ausrückbare Schneidstempel werden insgesamt 6 Kammvarianten in einem Werkzeug ohne Umbau gefertigt.

Prototypenphase

Montage von Muttern in der Prototypenphase.

Flachstecker

5- bzw 6-poliger Flachstecker mit Hebel zum Brechen der Anbindung.

Flachstecker

Flachstecker im Scherschnitt. Das Umschneiden erfolgt über eine Steckerlänge von 43mm bei einer Pinbreite von 0,8mm.

Prototypen:

Induktivitätenanbindung

Im Folgeverbund werden die Streifen geprägt, gebogen und die Mutter montiert.

Weihbrecht

Materialstärke 0,15mm

3 Prägungen, 7 Biegungen mit 90° und 2 V-Biegungen mit 120°

Die Platine hat eine Fläche von 6x5mm und ist somit kleiner als eine Stubenfliege.

100 Teile wiegen 2,4g. Das entspricht ungefähr dem Gewicht eines 1-Cent-Stückes

Gestell gestanzt

Beispiel für eine gestanzte Platine in einem Sondergestell für Prototypen (Streichholzkopf als Größenvergleich).

Materialstärke 0,15mm

Schneidspalt 0,010mm

Werkzeugkosten: € 380,-

Werkzeugaufbauten

Unten stehend finden Sie eine Auswahl an möglichen Werkzeugaufbauten im PDF Format zum herunterladen. Die Ansichten sind schematisch.

Schnellläufergestell SG01

Werkzeug in Modulbauweise in der Seitenansicht. Die Klammern sind parallel zur Vorschubrichtung angeordnet.

SG01

Schnellläufergestell SG02

Werkzeug in Modulbauweise in der Vorderansicht. Die Klammern sind senkrecht zur Vorschubrichtung angeordnet und ermöglichen einen freien Blick zwischen Führungs- und Schneidplatte. Alle Stempel werden mit einem Fuß an einem Deckel befestigt. Abgerissene oder gelöste Schrauben sind somit bei höheren Hubzahlen ausgeschlossen.

SG02

Kompaktgestell KG01

Werkzeug in Kompaktbauweise in der Seitenansicht. Die Führungsplatte wird wie bei der Modulweise von Klammern gehalten. Die Federn sind im Oberteil "aufgeräumt".

KG01

Kompaktgestell KG05

Werkzeug in Kompaktbauweise in der Seitenansicht. Kostengünstige Alternative zu KG01.

KG05

Kompaktgestell KG06

Werkzeug mit "weicher" Führungs- und Stempelhalteplatte in der Seitenansicht. Die gehärteten Schneid- und Führungsplatten sind eingeschliffen und verstiftet. So können mittlere Werkzeuglängen erreicht werden, ohne dass das Werkzeug in Module geteilt werden muss. Die Segmente der Schneidplatte können als vollständige Schneideinsätze verwendet werden, was gerade bei größeren Einsatzgeometrien eine kostengünstige Variante darstellt.

KG06

Hilfs-Werkzeug HWZG1

Werkzeug mit vereinfachtem Aufbau in der Seitenansicht. Diese Variante wird vornehmlich bei bei komplexen Prototypen eingesetzt, wenn die Möglichkeiten unserer Biegevorrichtungen erschöpft sind.

HWZG1

Hilfs-Werkzeug HWZG2

Werkzeug mit vereinfachtem kostengünstigen Aufbau in der Seitenansicht. Die Kugelführungen ermöglichen Schneidspalte bis 0,01mm und eine hohe Lebensdauer.

HWZG2

Flexibilität ist bei uns Trumpf. Egal ob Stempel- und Schneideinsatzbefestigung, Geometrie der Abfallsicherung, Werkzeugüberwachung, Biege-, Präge- und Schnitttechniken. Auf Wunsch stimmen wir alles auf Ihre Gewohnheiten ab und konstruieren nach Ihren Vorgaben. Wir sind den Umgang mit ausführlichen Pflichten- und Lastenheften gewohnt. Sie erhalten einen wöchentlichen Projektplan, um den Arbeitsfortschritt detailliert prüfen zu können. Bei Übergabe der Werkzeugkonstruktion erhalten Sie einen vollständigen Zeichnungssatz als Hardkopie und als Datei. Damit sind für Sie natürlich keine zusätzlichen Kosten verbunden.